07618648, Pertussin Lutschtabletten, 10 ST
Abbildung / Farbe kann abweichen

Pertussin Lutschtabletten, 10 ST

Originalprodukt von Medphano Arzneimittel GmbH, PZN: 07618648

Dieses Produkt ist in dieser Variante momentan leider nicht verfügbar.

Alle Packungsgrößen:


Diese Produkte könnten Sie auch interessieren


Kunden, die Pertussin Lutschtabletten, 10 ST gekauft haben, kauften auch

Anbieter- bzw. Herstelleradresse Pertussin Lutschtabletten, 10 ST

Medphano Arzneimittel GmbH
Maienbergstr. 10-12
15562 Rüdersdorf
Tel.: +49 33638 74920

Artikelbeschreibung Pertussin Lutschtabletten, 10 ST

  • Pflanzliches Arzneimittel bei katarrhalischen Erkrankungen der Atemwege.
  • Das Arzneimittel wird angewendet bei Erkältungskrankheiten der Atemwege mit zähflüssigem Schleim, zur Besserung der Beschwerden bei akuter Bronchitis.
  • Bei länger anhaltenden Beschwerden oder beim Auftreten von Atemnot, Fieber wie auch bei eitrigem oder blutigem Auswurf sollte umgehend ein Arzt aufgesucht werden.
  • Das Arzneimittel darf nicht angewendet werden
    • bei Vorliegen der erblichen Stoffwechselkrankheit Phenylketonurie. Es ist zu beachten, dass dieses Arzneimittel den Süßstoff Aspartam enthält und Aspartam zu Phenylalanin verstoffwechselt wird,
    • bei Personen mit Fructose-Unverträglichkeit (hereditäre Fructoseintoleranz) sowie bei Glucose-Galactose-Malabsorption oder Saccharose-Isomaltase-Mangel,
    • bei bekannter Überempfindlichkeit gegenüber Thymian oder anderen Lamiaceen (Lippenblütler), Birke, Beifuss, Sellerie oder einen der sonstigen Bestandteile des Präparates.
  • Wenden Sie das Arzneimittel immer genau nach Anweisung des Arztes an. Bitte fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind.
  • Dosierung:
    • Falls vom Arzt nicht anders verordnet, lutschen Erwachsene und Kinder ab 12 Jahre bis zu 3 mal täglich 3-4 Lutschtabletten nacheinander.

 

  • Dauer der Anwendung:
    • Wenden Sie dieses Arzneimittel ohne ärztlichen Rat nicht länger als 1 Woche an.

 

  • Wenn Sie eine größere Menge des Präparates angewendet haben, als Sie sollten
    • Vergiftungserscheinungen nach versehentlicher Überdosierung mit Thymian oder Thymian-Extrakten sind nicht bekannt.

 

  • Wenn Sie die Anwendung des Präparates vergessen haben
    • Wenden Sie nicht die doppelte Dosis an, wenn Sie die vorherige Anwendung vergessen haben. Die Anwendung wird mit der empfohlenen Dosierung weitergeführt.

 

  • Wenn Sie die Anwendung des Präparates abbrechen
    • Falls Sie das Arzneimittel absetzen, weil es bei Ihnen nicht wie erwünscht wirkt, fragen Sie bitte Ihren Arzt, ob andere Arzneimittel in Frage kommen.

 

  • Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung des Arzneimittels haben, fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.
  • Wie alle Arzneimittel kann das Präparat Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten müssen.
  • Bei der Bewertung von Nebenwirkungen werden üblicherweise folgende Häufigkeitsangaben zugrundegelegt:
    • Sehr häufig: mehr als 1 Behandelter von 10
    • Häufig: 1 bis 10 Behandelte von 100
    • Gelegentlich: 1 bis 10 Behandelte von 1.000
    • Selten: 1 bis 10 Behandelte von 10.000
    • Sehr selten: weniger als 1 Behandelter von 10.000
    • Nicht bekannt: Häufigkeit auf Grundlage der verfügbaren Daten nicht abschätzbar
  • Sehr selten können Überemfindlichkeitsreaktionen, wie z. B. Luftnot, Hautausschläge, Nesselsucht, sowie Schwellungen im Gesicht, im Mund und/oder im Rachenraum auftreten.
  • Bei auftretenden Nebenwirkungen ist das Präparat abzusetzen und ein Arzt aufzusuchen.
  • Sollten Sie Anzeichen einer der geschilderten Nebenwirkungen bei sich beobachten, sprechen Sie bitte mit Ihrem Arzt über die weitere Behandlung.
  • Informieren Sie bitte Ihren Arzt oder Apotheker, wenn eine der aufgeführten Nebenwirkungen Sie erheblich beeinträchtigt oder Sie Nebenwirkungen bemerken, die nicht angegeben sind.
  • Besondere Vorsicht bei der Anwendung des Präparates ist erforderlich
    • Hinweis für Diabetiker: Eine Lutschtablette enthält 180 mg Sorbitol (Ph.Eur.) (D-Glucitol) entsprechend 0,015 BE.

 

  • Verkehrstüchtigkeit und das Bedienen von Maschinen
    • Das Präparat hat keinen Einfluss auf die Verkehrstüchtigkeit und das Bedienen von Maschinen.
  • Fragen Sie vor der Einnahme von allen Arzneimitteln Ihren Arzt oder Apotheker um Rat.
  • Da zur Anwendung dieses Arzneimittels keine ausreichenden Untersuchungen vorliegen, soll das Präparat bei Schwangeren, während der Stillzeit und bei Kindern unter 12 Jahren nicht angewendet werden.
  • Die Lutschtabletten sind zur Anwendung in der Mundhöhle bestimmt
  • Bei Anwendung des Präparates mit anderen Arzneimitteln
    • Wechselwirkungen sind bisher nicht bekannt.
    • Bitte informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen / anwenden bzw. vor kurzem eingenommen / angewendet haben, auch wenn es sich um nicht verschreibungspflichtige Arzneimittel handelt.
  • Bei Anwendung des Präparates zusammen mit Nahrungsmitteln und Getränken
    • Wechselwirkungen sind bisher nicht bekannt.
Enthält Fructose, Invertzucker (Honig), Lactitol, Maltitol, Isomaltitol, Saccharose oder Sorbitol. Darf bei Patienten mit erblich bedingter Fructose-Unverträglichkeit nicht angewendet werden. Enthält Phenylalanin oder Aspartam. Darf bei Patienten mit der Stoffwechselstörung Phenylketonurie nicht angewendet werden.

Pertussin Lutschtabletten, 10 ST

Bequem und sicher einkaufen auf ApoDeals.de
Gesundheitsprodukte zu guten Preisen auf ApoDeals.de